Draufsicht - Entwicklungspolitisches Magazin

Kunst und Aktivismus

27. Februar 2017 | 15 Min. | Sendereihe: Draufsicht - Entwicklungspolitisches Magazin

Seit ein paar Jahren und insbesondere seit dem Sommer der Migration wollen viele Künstler*innen Projekte mit/für geflüchteten Menschen realisieren. Was kann Kunst in dieser Umbruchsituation beitragen? Kann man solche Projekte als soziale Transformation sehen? Was können Kriterien für gute künstlerische Arbeit mit geflüchteten Menschen sein? Welche Perspektiven eröffnet künstlerische Arbeit für geflüchtete Menschen, die in einer neuen Gesellschaft ankommen?
Wir stellen das Filmprojekt “Terra Nova” vor, das die Transformation des Brachgeländes des Jerusalem-Friedhofs in Neukölln begleitet hat. Außerdem haben wir “Die Gärtnerei” besucht, ein Nachbarschaftsprojekt, in dem Geflüchtete, Künstler*innen, Architket*innen neue Wege des Zusammenlebens und Ankommens zusammen mit Nachbar*innen, Freiwilligen und Interessierten gehen.

Mehr über Draufsicht

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag!