Lesekino - von der Geschichte zum Film

6 Kurzfilme von kindern

11. August 2017 | 60 Min.

Im Rahmen des Filmprojekts „Lesekino – Von der Geschichte zum Film“ drehten von November 2015 bis Juni 2016 90 Mädchen und Jungen aus Magdeburg ihre ganz persönlichen Märchenfilme. Entstanden sind sechs Kurzfilme: Abenteuer in ferne Länder, wilde Streiche, verzauberte Katzen und Freundschaften, die nichts zu zerstören vermag – die Filme der Grundschüler halten für die Zuschauerinnen und Zuschauer einiges an Spannung und Überraschungen parat. Innerhalb einer Woche schrieben sie ein eigenes Drehbuch, studierten ihre Rollen ein und lernten die Filmtechnik kennen. Unterstützt wurden sie dabei von Theaterpädagogin Sandy Gärtner und Medienpädagogin Katharina Remiorz.
Das Projekt des Offenen Kanals Magdeburg „Lesekino – Von der Geschichte zum Film“, entstand in Kooperation mit der Stadtbibliothek Magdeburg, dem Deutschen Familienverband Sachsen-Anhalt sowie dem Stadtteiltreff Oase und wurde an insgesamt drei Orten – Hort Evangelisches Schulkinderhaus, Grundschule Am Umfassungsweg und Grundschule An der Klosterwuhne – angeboten.

„Lesekino – Von der Geschichte zum Film“ wird im Rahmen des Programms „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ gefördert vom Deutschen Bibliotheksverband e.V., von der Stiftung Digitale Chancen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag!