Nachbarschaft Moritzplatz

Dokumentarfilm

9. August 2018 | 45 Min.

Vier Magdeburger Familien kochen ihre Lieblingsspeisen für ein Straßenfest am Moritzplatz. Dort leben seit Kurzem neben Alteingesessene, Roma und Geflüchtete, so dass er zu einer Quelle nachbarschaftlicher Unzufriedenheiten wurde. Untereinander sprechen die Nachbarn kaum oder gar nicht. Beim Kochen sprechen die zugezogenen Roma, Syrer und die alteingessene Deutsche über ihr Leben in der Nachbarschaft. Ohne sich abzusprechen, entsteht für das Fest ein vollständiges 4-Gänge-Menü: türkische Suppe a la Marina, rumänische Krautwickel (sarmale) a la Rebeca und Diana, Kapsa, Fatta, Falafel und Tabbouli a la Ahmad und Faten sowie Apfelstrudel und Kuchen a la Săndica.
Das Projekt realisierte France-Elena Damian.
Ein Film von Patrick Jannack

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag!