Neue Forschungen zur Grablege Otto von Guerickes

Vortrag

14. September 2020 | 90 Min.

Im Rahmen der Reihe „Vorträge zur Stadtgeschichte“ des Stadtarchivs Magdeburg stellte Dr.Friedrich Quaasdorf (Leipzig) neue Forschungsergebnisse zur Grablege Otto von Guerickes vor.

Seit Generationen suchen die Elbestädter mit viel Engagement nach den sterblichen Überresten ihres großen Mitbürgers Otto von Guericke (1602 – 1686). Die ungeklärte Frage steht sinnbildlich für den weitgehenden Verlust der älteren Stadtgeschichte. Zugleich verrät die wechselvolle Suche nach Ottos Grab einiges über das Bürgerbewusstsein der Magdeburger*innen und ist bereits selbst zu einem Stück Geschichte geworden.
Im Auftrag des Stadtarchivs hat der Historiker Friedrich Quaasdorf Archivquellen und Forschungsliteratur erneut gesichtet. Er verknüpft sie mit aktuellen kulturgeschichtlichen Fragestellungen zu vormoderner Begräbniskultur und adligem Repräsentationsstreben.

Vortrag von Dr. des. Friedrich Quaasdorf (Leipzig)
Moderation: PD Dr. Christoph Volkmar
Grußwort: Dr. Gabriele Köster

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.