Für immer abgehängt? Die Zukunft des ländlichen Raums

Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung

29. August 2022 | 120 Min.

Bis 2030, so prognostiziert das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt, wird die Bevölkerung unseres Bundeslandes um ca. 10 Prozent auf unter 2 Millionen Menschen sinken. Damit würden 2030 etwa ein Drittel weniger Menschen hier leben als 1990. Hinzu kommt, dass
der Altersdurchschnitt kontinuierlich steigt und damit die Anforderungen an das Sozialsystem wachsen.

Diese und weitere Herausforderungen waren Thema einer Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 12. Oktober 2020 in Salzwedel.

Produziert vom Offenen Kanal Salzwedel

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.