Woran du dein Herz hängst - Das Reformationsjubiläum in Wittenberg

Dokumentarfilm

19. April 2019 | 110 Min.

Als weltweit einziges Dokumentarfilmprojekt schaute „Woran du dein Herz hängst“ ein Jahr lang hinter die Kulissen der Lutherstadt Wittenberg.

2017 war das Jahr Wittenbergs: Weltausstellung Reformation, Deutscher Evangelischer Kirchentag, der Sommer der Reformation und mittendrin ein kleines Filmteam, das all dies aus Sicht der Wittenberger dokumentierte. „Woran du dein Herz hängst“ – der Titel des Films ist nicht von ungefähr gewählt, denn Luther sagte einst „Woran du dein Herz hängst, das ist dein wahrer Gott.“ Aber woran hängen die vornehmlich konfessionsfreien Bewohner Wittenbergs ihr Herz, wenn sie sich plötzlich als Mittelpunkt des größten kirchlichen Spektakels des Jahres wiederfinden? Der Film „Woran du dein Herz hängst“ ist sowohl das einzige Zeitzeugnis dieser Art weltweit als auch ein Stück Wittenberger Geschichte.

Ein Dokumentarfilm mit Peter Benedix

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Beitrag!